Suivez-nous sur

  • facebook
  • twitter

----------------------

Musée Städel
à Francfort

______________________________

MUsée Städel à Francfort
© Städel Museum / Norbert Miguletz
sculptures au jardin du musée Städel


Exposition Frank Auerbach & Lucian Freud


Frank Auerbach (* 1931) Julia, 1998 Radierung und Aquatinta von zwei Platten in Schwarz über Gold, 258 × 203 mm (Platte) Privatsammlung, Köln Photo: Städel Museum © Frank Auerbach, courtesy Marlborough Fine Art

Lucian Freud (1922–2011) Girl Sitting, 1987 Radierung, 530 × 705 mm (Platte) Marlborough Fine Art, London, Photo: Francis Ware und Luke Walker, Marlborough Fine Art © The Lucian Freud Archive / Bridgeman Images

Exposition "Frank Auerbach und Lucian Freud. Visages" Photo: Städel Museum

Le Musée Städel est l'un des plus importants et des plus célèbres musées d'art en Allemagne et est essentiellement dédié à l'art européen du 14e au 20e siècle en passant par la Renaissance, le Baroque, la moderne classique jusqu'à l'art contemporain. Avec ses 3 000 peintures, ses 600 sculptures, 500 photographies et ses 100 000 dessins et graphiques, cette fondation créée en 1815 par Johann Friedrich Staedel compte parmi les collections les plus importantes du monde en présentant un panorama de l'histoire de l'art européen sur près de 700 ans.
Le Musée accueille chaque année plus de 400 000 visiteurs grâce à sa collection et ses expositions temporaires d'envergure.

Parmi les artistes célèbre, on trouve Lucas Cranach, Albrecht Dürer, Sandro Botticelli, Rembrandt van Rijn, Jan Vermeer, Claude Monet, Pablo Picasso, Ernst Ludwig Kirchner, Max Beckmann, Alberto Giacometti, Francis Bacon, Gerhard Richter, Wolfgang Tillmans ou encore Corinne Wasmuht...
En plus de sa collection permanente, le musée propose régulièrement des expositions temporaires importantes, souvent en collaboration avec d'autres musées importantes comme le Musée du Quai d'Orsay, par exemple.
Informations pratiques ici


Exposition

Frank Auerbach & Lucian Freud
Visages

jusqu'au 12 août 2018

Traduction en cours
Kunst ist für Frank Auerbach und Lucian Freud ein Prozess der Erkenntnis: über das Gegenüber, über sich selbst und über die Welt. Ihre Bildnisse zählen zu den kompromisslosesten und innovativsten der zeitgenössischen Kunst. Anlässlich bedeutender Neuerwerbungen präsentiert die Graphische Sammlung des Städel Museums 40 meisterhafte Druckgrafiken und Zeichnungen der beiden Künstlerfreunde erstmals gemeinsam.

Frank Auerbach (geb. 1931) und Lucian Freud (1922–2011) zählen zu den bedeutendsten figurativen Künstlern der englischen Nachkriegskunst. Vom 16. Mai bis 12. August 2018 versammelt die Graphische Sammlung des Städel Museums erstmals Hauptwerke der beiden Künstler in einer gemeinsamen Ausstellung. „Frank Auerbach und Lucian Freud. Gesichter“ zeigt insgesamt vierzig Zeichnungen und Druckgrafiken, insbesondere Bildnisse, die zu den kompromisslosesten und innovativsten der zeitgenössischen Kunst gehören. Über nahezu vier Jahrzehnte, bis zum Tod von Lucian Freud, waren die Künstler eng befreundet. Sie verband nicht nur die Wertschätzung für die Kunst des je anderen, sondern auch das Schicksal, in Berlin als Söhne jüdischer Familien geboren worden zu sein. Noch im Kindesalter mussten sie aus dem nationalsozialistischen Deutschland nach England flüchten beziehungsweise emigrieren. Ihre Werke sind Ausdruck eines sehr persönlichen Sehens und Erlebens und entstanden trotz großer formaler und stilistischer Unterschiede nach überraschend gleichen Strategien: Über Wochen, manchmal Jahre hinweg beobachteten und porträtierten Auerbach und Freud beharrlich dieselben Menschen aus ihrer jeweils näheren Umgebung. Wiederholung und Beschränkung sind ihnen Mittel der Konzentration auf der Suche nach Erkenntnis: über das Gegenüber, über sich selbst und über die Welt.


Exposition "Frank Auerbach und Lucian Freud. Visages" Photo: Städel Museum



Exposition "Frank Auerbach und Lucian Freud. Visages" Photo: Städel Museum
#AuerbachFreud


Recherche d'hôtels

Date d'arrivée

Date de départ

Recherche personnalisée

Städel Musum
Schaumainkai 63 
60596 Frankfurt am Main
Horaires
Mardi, mercredi, samedi, dimanche
10 –18 heures
Jeudi et vendredi
10 – 21 heures
Fermé le lundi
Prix d'entrée
14 €, tarif réduit 12 €, ticket famille 24 €
Réservez ici votre hôtel proche du musée Städel
Site du musée Städel (en langue allemande et anglaise)
Accès
Métro U-Bahn U1, U2, U3 et U8 (Schweizer Platz)
Tramway 15 et 16 (Otto-Hahn-Platz)
Bus 46 - Museumsufer - Linie (Städel) 
Environ 10 minutes à pied de la gare centrale par le Holbeinsteg. 

Musée Liebieghaus Skupturensammlung

Schaumainkai 71
60596 Frankfurt am Main
Site du musée Liebighaus (allemand et anglais)
Réservez ici votre hôtel proche du musée Liebieghaus
Métro / U-Bahn U 1, 2, 3 (Schweizer Platz)
Tram / Straßenbahn 15,16 (Otto-Hahn-Platz)
Bus 46 (Städel)
Horaires d'ouverture
Mardi, vendredi - dimanche 10 à 18 heures
Mercredi et jeudi 10 à 21 heures

sculpture Liebighaus
Johann Heinrich von Dannecker (1758–1841) Ariadne auf dem Panther, 1803–1814
© Liebieghaus Skulpturensammlung